Rosho Automotive

Unsere Kunden-Hitliste

ROSHO Abbiegeassistent

In Deutschland durch einen abbiegenden Lastkraftwagen zu Schaden zu kommen, ist eine reale Bedrohung. Besonders Radfahrer sind gefährdet, im toten Winkel eines Nutzfahrzeugs verletzt oder gar getötet zu werden. Die Unfallwahrscheinlichkeit ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Das hat nicht nur mit der Zunahme der Fahrzeuge auf den Straßen zu tun, sondern auch mit einer oft gefährlichen Ablenkung durch das Smartphone oder das Musikhören mit Kopfhörern. Auch neue Mobilitätsformen wie E-Bikes und E-Scooter erhöhen das Gefahrenpotenzial.

Technische Lösungen, um diesen Unfallursachen zu begegnen, sind Abbiegeassistenten mit Kamerasystemen, die gleich ab Werk in Nutzfahrzeuge integriert werden. Zudem gibt es auch dann eine Sicherheitslösung, wenn der Lastkraftwagen oder Bus noch nicht werkseitig damit ausgestattet ist. Dafür bietet die in Bad Nenndorf beheimatete Rosho GmbH eine Nachrüstoption mit einem intelligenten Kamerasystem an.

TurnCAM: Sicherheit statt toter Winkel

Rosho ist Spezialist für Sicherheitslösungen in Pkw und Nutzfahrzeugen. Der Rosho TurnCAM® Abbiegeassistent kann einfach in Lastkraftwagen, Bussen und Sonderfahrzeugen (z. B. für die Müllentsorgung) nachgerüstet werden. Der Turn Assistant umfasst ein hochauflösendes Kamerasystem mit 180° Weitwinkelkamera und eine Detektionsbox. Die Überwachung erfolgt über einen Monitor für optische Warnungen. Akustische Warnsignale gehen über einen kleinen Lautsprecher (Buzzer). Aktiviert wird das System über das Geschwindigkeitssignal, den Blinker oder einen Lenkwinkelsensor. Der Assistent kann zudem über GPS-Signal gesteuert werden.

Alle TurnCAM®-Abbiegeassistenten verfügen über eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE), die europaweit gültig ist. Mit dieser ABE kann der Assistent daher über die Grenzen Deutschlands hinaus rechtssicher eingesetzt werden. Die ABE gibt es auf der Rosho-Website zum Download unter https://rosho.de/wp-content/uploads/2020/08/TurnCAM-ABE-Nr.-91806.pdf).

Die nachrüstbare Totwinkelüberwachung ist förderfähig!

Verpflichtend ist die Totwinkelüberwachung mit Kamera- und Warnsystemen in Europa erst ab Juli 2024 für neue Fahrzeuge und ab Juli 2022 für neue Fahrzeugtypen. Sicherheitsexperten fordern jedoch vehement eine frühere Lösung des Totwinkel-Problems. Daher setzt das BMVI mit einer Förderaktion auf eine verstärkte freiwillige Einführung. Finanzielle Anreize sollen zum Einbau der nachrüstbaren Systeme motivieren. Wer sich dazu entschließt, wird vom BMVI als offizieller Sicherheitspartner geführt und auf der Website des Ministeriums gelistet.

Für das Nachrüsten eines Nutzfahrzeugs mit einem Abbiegeassistenzsystem gibt es derzeit zwei Förderprogramme. Wer das für sich nutzt, kann mit bis zu 80 Prozent staatlicher Förderung rechnen. Der Rosho Abbiegeassistent TurnCAM® ist gleich über mehrere Programme förderfähig: „BG Bau“, „De-Minimis“, „BMVI-AAS“, und „IBB Berlin“ stehen zur Verfügung. Gefördert wird die Nachrüstung bei einem LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen oder bei einem Bus, der inklusive Fahrersitz über mindestens neun Sitzplätze verfügt. Aktuelle Informationen rund um das Förderprogramm finden Sie auf der Website des Bundesamts für Güterverkehr unter https://www.bag.bund.de.

Die intelligenten Warn- und Kamerasysteme werden auch in Österreich finanziell unterstützt. Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMVIT) bietet Förderungen für Abbiegeassistenzsysteme in Neu- und Bestandsfahrzeugen. Diese können beim BMVIT beantragt werden, wo es auch detaillierte Förderrichtlinien zu den einzelnen Programmen gibt.

Die Fördermöglichkeiten in Deutschland und Österreich werden mittlerweile gut angenommen. Viele Fahrzeughalter setzen freiwillig auf eine Nachrüstung ihrer LKW und tragen mit dem intelligenten Turn Assistant zu mehr Sicherheit auf Europas Straßen bei.

Nachrüstbar und förderfähig: Sicherheit erhöhen und Kosten senken

Mit der "Aktion Abbiegeassistent" fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die freiwillige Aus- und Nachrüstung von Lkw und Bussen mit Abbiegeassistenzsystemen.

Die Rosho Abbiegeassistenzsysteme erfüllen die technischen Voraussetzungen für eine Förderung vollständig und sind somit durch das Kraftfahrt-Bundesamt zertifiziert.

#ichhabdenassi